top of page

Guter Mensch, schlechter Mensch oder Mensch Teil 1




Sparen wir uns die Floskeln, die wir jetzt anhängen könnten. Sich selber verstehen funktioniert über unsere Selbstwahrnehmung, diese ist ganz anders als die Fremdwahrnehmung. Wir benutzen andere Teile unseres Gehirns und nur einen Sinn. Sehen geht ja fast nie, weil wir uns nicht sehen können. Riechen können wir uns auch nicht, das ist manchmal auch relativ gut. Hören können wir uns auch nicht wie die anderen. Schmecken funktioniert auch nur eingeschränkt. Der einzige Weg uns wahrzunehmen ist, wir müssen uns fühlen. Dafür haben wir die Propriozeptoren und noch ein paar andere Hilfsmittel. Sie sorgen dafür, dass wir uns und unsere Gefühle besser verstehen, wenn wir denn verstehen, was sie uns sagen.


In den vergangenen Jahren wurde in diese Wahrnehmung viel hineininterpretiert. Einiges davon gehört in die Esoterik oder den Mystizismus. Über beides möchte ich nicht sprechen, es geht mir hier darum, Menschen zu helfen, sich und ihr Verhalten besser zu verstehen. Unsere Körpersprache ist ein wunderbares Mittel, die Proprio's besser zu verstehen. Doch ist es nicht genug, Körpersprache zu verstehen. Wir benötigen auch Input aus der Welt der Psychologie, um Dinge, die wir entdecken, besser verstehen zu können.



Das größte Hindernis beim "Sich-Selbst-Verstehen" ist die Angst. Angst, etwas zu entdecken, dass nicht richtig ist. Die Angst, etwas nicht zu können oder die Angst davor, zu bemerken, dass wir gar nicht so sind, wie wir dachten.


Deswegen gibt es so viel Möglichkeiten, sich mit dem Thema zu beschäftigen und nebenbei eine Menge Geld auszugeben. Es gibt ja diesen Wunsch nach Einfachheit. Das ganze Leben soll einfach sein, Veränderung und Erfolg soll auch einfach sein und da klingt es natürlich sehr verlockend, wenn in Zukunft alles per Knopfdruck gehen soll. Psychische Probleme an einem Tag beheben lassen oder irgendeine Idee oder ein Wesen uns beistehen und dann alles sofort richtig gut wird.


Entspricht das der Wirklichkeit? Also der Wirklichkeit im Allgemeinen und nicht unserer eigenen Wirklichkeit, die verzerrt ist?




52 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page